Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 23. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Brakel (red). Am 30.06.2024 fand das Königschießen der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Gehrden vor 1677 e.V. wieder am Patronatsfest der Schutzpatrone St. Peter und Paul statt. Nach dem morgendlichen Festhochamt startete in Gehrden die Schützenfest-Saison 2024 mit dem traditionellen Vogelschießen. In Gehrden wird noch bis heute der König mit einer historischen Armbrust ermittelt. Mit dieser muss er den Holzadler von der Stange schießen. Auf diese Weise sicherte sich in diesem Jahr Schützenbruder und Fahnenoffizier der Jungschützen Lukas Kreimeyer die Königswürde. Bei der anschließenden Proklamation am „Mahnmal für den Frieden“ wurde er durch Oberst Michael Hanewinkel zum Schützenkönig für das Thronjahr 2024 / 2025 ausgerufen. Zu seiner Königin erwählte er seine Freundin Catharina Bach. Das Königsgastpaar bilden Peter Brenneke und Clara Pape.

Das Königs- und Königsgastpaar wird unterstützt von seinem Hofstaat, welcher aus Christoph Milleg & Marie Weber, Kurt Brenneke & Lilly Daldrup, Konstantin Meyer & Theresa Verse, Henri Rochell & Lara Riemann, David Mönikes & Mia Walter, Lukas Hoemann & Linda Franke, Fiete Pape & Pia Mönikes, Max Brenneke & Morgane Gehle, Jan Schröder & Hannah Bickmann, Justin Sommerfeld & Lena Tillmann, Jonas Riemann & Madeline Stiewe, Lars Peters & Antonia Stolte und Leonard Meyer & Charlotte Sprenger besteht. 

Schülerprinz Lars Standaert und Jugendprinz Tom Tölle konnten sich in spannenden Schießwettbewerben gegen die Mitbewerber in ihrer jeweiligen Altersklasse durchsetzen. Schützenbruder David Mönikes war der glückliche Schütze, der das „Bierfass“ von der Stange holte und sich die Würde des „Bierkönigs“ sicherte.

Das neue Königspaar führt nun die Gehrdener St. Sebastian-Schützenbruderschaft während des Schützenfestes vom 13. - 15. Juli, dass in diesem Jahr unter dem Motto " Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. (Franz Kafka)"an. Das Schützenfest beginnt am Samstagabend mit der Messe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul um 18:00 Uhr, bereits um 16:45 Uhr tritt die komplette Schützenbruderschaft an, um die Majestäten abzuholen. Im Anschluss an die Messe mit dem traditionellen Opfergang werden die neuen Majestäten dem Präses der Bruderschaft Pastor Detlef Stock vorgestellt, bevor es dann gegen 20:00 Uhr mit dem Ehrenzug samt Fackelträgern in den Schloßinnenhof zum „Großen Zapfenstreich“ geht. Dieses Ereignis, aufgeführt vom Spielmannszug Dringenberg und dem Musikverein Gehrden wird regelmäßig von zahlreichen Zuschauern begleitet. Mit dem anschl. Festball im Bürgerhaus endet der 1. Schützenfesttag.

Am Sonntagnachmittag um 14:00 Uhr folgt der große Festumzug mit Königspaar und Hofstaat als Mittelpunkt. Der Spielmannszug Dringenberg, der Musikverein Gehrden, der Fanfarenzug Dringenberg und der Musikverein Auenhausen sorgen für die musikalische Gestaltung. Ein weiterer Farbtupfer dieses großen Festumzuges werden wie in jedem Jahr die Fahnenschwenkerinnen und Fahnenschwenker aus Borgentreich sein. Besonders begrüßen dürfen wir in diesem Jahr in Gehrden auch eine große Abordnung unserer befreundeten Schützenbruderschaft aus dem bayrischen Biberbach, mit denen wir mittlerweile seit über 25 Jahren eine tolle Freundschaft pflegen. Die Ehrengäste und Ehrenmitglieder reihen sich dann ab dem Hause Decker in den Festumzug ein. Die Festrede am "Mahnmal für den Frieden“ hält in diesem Jahr Monsignore Andreas Kurte. Nach dem Königstanz gegen 17:15 Uhr steht direkt im Anschluss wieder ein großer Festball auf dem Programm, im Mittelpunkt stehen hier die Ehrungen für unsere Jubelmajestäten von vor 60, 50, 40 und 25 Jahren.

Der Eintritt ist frei. Zum traditionellen Schützenfrühstück am Montagmorgen, musikalisch begleitet vom Musikverein Gehrden, werden neben den Schützenbrüdern wieder viele Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem Schützenwesen erwartet. Nach dem Kinderschützenfest mit dem diesjährigen Kinderkönigspaar Felix Dingemanns und Juna Steimel am Nachmittag, klingt das Fest wiederum mit einem großen Festball aus. Der Eintritt ist frei. Zum Tanz spielt an allen Abenden die bekannte Tanz-Band "Dolce Vita“ auf.

Während des Festumzuges am Sonntag werden einige Böllerschützen, unserer befreundeten Schützenbruderschaft aus dem bayrischen Biberbach, an verschiedenen Stellen im Ort einige Salutschüsse abgeben.

Die St. Sebastian Schützenbruderschaft weist darauf hin, dass vom Samstag, dem 13. Juli, ab 14 Uhr bis Sonntag, dem 14. Juli, 21 Uhr, die Rathausstraße für den Verkehr im Bereich der Bürgerhalle gesperrt ist. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert.

Foto: Gehrdener Hofstaat

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255